Diese Obst und Gemüse isst man im Juni

Saisonales Gemüse: Bunte Salate, Bohnen, Erbsen und Brokkoli

Im Juni wird es heiß und deshalb bevorzugt man oft eine leichte Küche. Perfekt eignen sich dafür eine Vielzahl an Salaten, die jetzt Saison haben: Batavia, Endiviensalat, Eichblattsalat, Eisbergsalat, Lollo Rosso und Lollo Bionda. Ergänzt mit noch mehr saisonalem Gemüse wie Radieschen, Rettich oder Frühlingszwiebel geben sie leckere Sommersalate. Feldsalat dagegen gibt es erst wieder ab Oktober, mit Radiccio kann man im Juli rechnen.

Daneben kann man im Juni leckere Gemüse-Gerichte kochen – mit Bohnen, Erbsen, Mangold, Brokkoli, Blumenkohl und vielen weiteren Freilandgemüsesorten, die ihr in unserem Saisonkalender seht. Aus dem geschützten Anbau gibt es zudem teilweise schon Gurken, Tomaten und Zucchini. Bei allen gilt: Bio kaufen und und auf die Herkunftsregion achten. Dann kann der Sommer kommen.

Und wenn es mal schnell gehen muss, quasi für to go, kann ich Pack balancing von RINGANA super empfehlen.

Es unterstützt den Säure-Basen-Haushalt und passt auch super als Brotaufstrich, in Suppen oder in Salatsaucen.

In diesem Sinne einen leichten und schönen Sommer.

saisonkalender-juni-cpb-170530-1200x1200